Das Buch

Über Jahrtausende wurde die Körperstrafe in praktisch allen Kulturen als zentrales Mittel der Kindererziehung eingesetzt. Verschiedene Arten von Peitschen, Rohrstücken, Eisen- und Holzstangen, Schaufeln sind nur einige Beispiele von „Werkzeugen“ welche dabei zum Einsatz kamen. Noch heute sterben nach Angaben von UNICEF in den Industrieländern jährlich ca. 3500 Kinder an Misshandlungen (2003). Erst in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts wurden Kinder in ihrem Wert als den Erwachsenen gleichgestellt angesehen.

Da in der Bibel „Rute“ und „Züchtigung“ vorkommen, fragen sich manche christliche Eltern, in wie weit dies zu berücksichtigen ist, da es nicht mehr in unsere heutige Zeit hinein passt.

Was sagt denn die Bibel wirklich dazu und was wird in sie hineingelesen? Ist Strafe ein taugliches und zwingendes Erziehungsmittel? Was gibt es an wirksamen Alternativen? Denn ohne Grenzensetzen und konsequentes Handeln kann Erziehung nicht gelingen.